RC Modell Truck Trial Europa

Die EM 2016 findet am

23 + 24.07.2016

in 67294 Morschheim

West Deutschland

statt.

 Anfahrt Morschheim

Anmeldung zur EM

Reglement 2016

Wichtige Info für alle Teilnehmer !!

Alle teilnehmenden Fahrzeuge müssen an vorderster Front eine durchgehende Stoßstange besitzen, die mind. 18cm lang ist und über die kpl. Front geht. ( z.B. MAN) Hat das Fahrerhaus nicht mindestens eine Breite von 15,3cm (ohne Kotflügel) -  ist ein Überrollbügel oder Auspuff beidseitig, Luftfilter etc. anzubringen, der mindestens diese Breite über die kpl. Fahrerhaushöhe aufweist. Durch das Mindergewicht zu schmaler Fahrerhäuser, weniger als 15,3cm Breite, müssen Gewichte wie bei Lexanfahrerhäusern eingeklebt werden.

Sollten Fahrzeuge nicht alle Reglementvorgaben erfüllen, ist ein Start trotzdem möglich, allerdings mit Vorgabe von Strafpunkten entsprechend den Bauabweichungen, siehe Reglement.

       Stellungnahme zur Ergänzung des Regelwerkes für die RC Truck Trial Europameisterschaft 2016
Als ich im Jahre 2008 die Idee hatte eine Europameisterschaft im RC Truck Trial ins Leben zu rufen, stand im Vordergrund das Kennenlernen, der Erfahrungsaustausch, der Spaß am gemeinsamen Hobby, und ein einheitliches Reglement. Dieses sollte Länderübergreifend jedem die Möglichkeit geben mit seinem Fahrzeug an Wettbewerben und RC Truck Trial Veranstaltungen teilzunehmen. Ein weiterer wichtiger Punkt waren die technischen Vorgaben für den Bau der Fahrzeuge für die einzelnen Klassen.
Mit den Trialkollegen aus Brechen wurde das erste Reglement für die EM 2009 erstellt. Aufgrund von Erfahrungen aus den einzelnen Veranstaltungen, neuen Teilen die auf dem Markt erschienen, Weiterentwicklungen der Technik usw. mußte das Reglement über die Jahre immer wieder an die aktuellen Gegebenheiten angepasst werden. Der Sinn besteht darin einen fairen Wettbewerb mit gleichen Voraussetzungen für alle zu schaffen und daß die an den Veranstaltungen besten Fahrer gewinnen. Dies funktioniert allerdings nur so lange sich alle an die technischen Vorgaben halten. Deswegen ist vor jeder Europameisterschaft eine technische Fahrzeugabnahme vorgeschrieben. Hierbei hat sich immer wieder herausgestellt daß bei der Technik der Fahrzeuge, neue Entwicklungen verbaut wurden, die im bestehenden Reglement noch nicht berücksichtigt waren. 

Beispiel:
Für die Lenkung wurden anfangs normale Wellengelenke eingesetzt die bei mehr als 45 Grad Einschlagwinkel blockieren. Dann tauchten Doppelwellengelenke in der Lenkung auf, die einen erheblich größeren Lenkeinschlag ermöglichen. Anfangs wurde bei der Abnahme die Einstellung der Fernsteuerung geprüft sodaß die 45 Grad nicht überschritten wurden. Es hat sich jedoch herausgestellt daß dies nichts brachte, weil bei der Veranstaltung dies verstellt wurde und welche mit 60 Grad und mehr fuhren – die Folge daraus – ab sofort wurdenbei Einsatz von Doppelgelenken mechanische Lenkungsbegrenzungen bei max. 45 Grad vorgeschrieben. Mittlerweile gibt es Kugelwellengelenke die ebenfalls in die Einschlagsbereiche der Doppelwellengelenke kommen – also auch hier eine mechanische Begrenzung.

Und so wird die technische Weiterentwicklung auch in Zukunft, im Sinne der Fairness immer wieder Anpassungen des Reglements fordern.

  Es geht um ein paar Tage gemeinsamem Spaß am Hobby, Geselligkeit, Erfahrungsaustausch, Freude am Wiedersehe, der Bildung neuer Freundschaften und einem Vergleich im stattfindenden Wettbewerb – der EM.

Für alle Teilnehmer sei hier noch einmal ausdrücklich erwähnt, daß am Reglement 2016 keine technische Veränderung der Fahrzeuge vorgenommen wurde !!

Aufgrund der Bau und Planungssicherheit für Neueinsteiger und Teilnehmer, ist hier seit Jahren nichts gravierend geändert worden.

Zu der Neuerung im Bereich Kommissare in den Sektionen möchte ich folgendes anmerken:

1. Es besteht bei jeder EM das Problem, daß verschiedene Länder mit wenig Teilnehmer eine Sektion betreuen müssen und somit fast die gesamte EM in die Sektionsarbeit eingebunden sind.
2. Es werden nachweislich bewusst oder unbewusst Fehler eines Teilnehmers in der Sektion falsch oder gar nicht auf den Auswertebogen vermerkt.
3. Für Zuschauer ist das Hobby schwer oder gar nicht nach zu vollziehen, da sie nicht mitbekommen um was es geht, was Strafpunkte gibt und was nicht.

Die Neuerung schafft in allen 3 Punkten Abhilfe und sorgt obendrein für weniger Fehler die beim Schreiben gemacht werden können. Die 4 Sektionen werden nach wie vor von den einzelnen Ländern gesteckt und betreut. Ab sofort werden jedoch alle Teilnehmer einer entsprechenden Sektion zugeteilt sodaß alle in die Sektionsarbeit eingebunden sind. Somit verfügt jede Sektion – je nach Anzahl der Starter über 9 oder mehr Personen.

Der Schreiber kann sich voll auf das Schreiben konzentrieren. Aufgrund der Ansagen der beiden Kommissare in der Sektion wissen auch die Zuschauer um was es geht. Ebenso besteht die Möglichkeit, daß die Zuschauer dem ausserhalb der Sektion postierten schreibendem Kommissar mal über die Schulter schauen können und sehen wie viele Strafpunkte es für welche Vergehen gibt.

Vielleicht bekommt man so mehr Interessenten für unser Hobby als dies bis jetzt der Fall war.

Anmeldeschluß für die EM 2016, beim Veranstalter in Morschheim, ist der 31.03.2016.

In diesem Sinne wünsche ich euch allen eine erfolgreiche Saison 2016 und hoffe daß wir uns in Morschheim bei der EM 2016 alle wieder sehen.
Reiner Rock
                                  

Die Europameisterschaft 2015 ist

erfolgreich zu Ende gegangen

klasse Wetter

super Organisation

sehr schönes Gelände

Danke noch mal an Ronny und sein Team

Video über die EM

Video Luftaufnahmen

Hier die Teilnehmer, einige waren schon auf dem Heimweg


Die Europameisterschaft 2015 findet am

25.-26.07.2015 

in Zwönitz - Germany statt.

hier der link zu dem veranstaltenden Verein 




                                            


Die EM 2014 fand am 12.-13.07.

in Marienbad - Tschechien statt.



Die EM 2013 fand am 13. + 14.07.

in Salzburg - Österreich statt.


http://euro2013.modelltrucktrial.at/

 

 Scale-Modell-Truck-Trial.de

www.RCTT.EU